Die Perle der Niederlausitz

Vereinsgeschichte

 

Einige Daten zur Entstehung des Sports in Altdöbern

Notizen aus Forschungsunterlagen von Herrn Kurt Natusch sowie Notizen von Horst Bernstein und Notizen von Matthias Lachmann


 Um 1800 gab es ein besonderes Verständnis für die Schönheit der freien Natur, wie die Lust am Wandern und die Freude an körperlicher Bewegung. Als Friedrich Ludwig Jahn in Berlin die Deutsche Turnerschaft schuf, weitete diese sich schnell über Landesgrenzen hinweg aus. Mitte des 19.Jahrhunderts begann man auch in Altdöbern Sport zu treiben.

Die Organisationsform war noch nicht festgelegt. Einzige Sportart war der Schützenverein, dem aber nur die wenigsten beitreten konnten.

Erster Turnplatz 1877 in Altdöbern - nur für Seminaristen

1890-1902 Sport unter Wilhelm Gemnichs Führung in Senftenberg. Aus dieser Richtung entwickelt sich die Turn- und Sportbewegung besonders auch in Altdöbern.

 

1894   Gründung Radfahrer-Verein Altdöbern
Erste sportliche Nachrichten lesen wir im Senftenberger Anzeiger am 21.7.1895 (hier geht es um ein Radrennen)
08.04.1900   Gründung "Turnverein Altdöbern"
Jahre Später: Turnverein
Gründungsmitglieder: Kupferschmied Emil Klude (wird 1. Vorsitzender), die Lehrer Nater und Jähnchen und der Handwerker Ferdinand Stiehler
Sportarten: Geräteturnen + Kegelsport, wenig organisiert (durch Gastwirte), 81 Mitglieder zählte der Verein
15.06.1913   die Gemeinde Altdöbern eröffnet einen Turn- und Spielplatz (Turnstraße)
02.05.1914   beschloss der Turnverein, eine Fußballabteilung zu bilden
13.08.1921   Gründung Verein "Freie Turnerschaft" in Altdöbern
Im Jahre 1928   wurde in Altdöbern noch nicht organisiert Fußball gespielt
Im Jahre 1930   werden organisierte Wettkämpfe (Feldhandballspiele) erstmalig durch den Verein "Jahn" durchgeführt. Deshalb 1950 20 Jahre Handball Altdöbern
 März 1930   findet auf dem Weinberg eine Sportwerbeveranstaltung statt
Beginn 1936   Mit der Existenz der Frontkämpfer-Siedlung 1939 (Gelände ehemaliger Sportplatz) entsteht ein Turnverein der "einfachen Leute" unter Grafe, gegenüber dem etablierten Sportverein unter Fritz Jordan.
(Alemannia) Dieser Arbeitersportverein bereits 1928 Waldrandsiedlung Schlackesportplatz, Sportplatz ist jetzt überbaut
Im August 1939   wurde eine Fußballabteilung des TV Jahn neu gegründet
Juli 1945   Sonntag 15.7.1945 wurde im Hotel Pachtmann eine "Freie Sportvereinigung" in (betont antifaschistische) Altdöbern gegründet.
Gruppen: Turnen, Hand-, Fuß- und Faustball, Schwimmen, Leichtathletik
Vorstand, gez. Grosch
März 1948   kommt Kurt Nevoigt aus der Gefangenschaft. Handball ist in jener Zeit die Sportart Nr. 1 in Altdöbern.
Aus dieser zeitweiligen Vereinigung ging die Sportgemeinschaft "Freundschaft" hervor. Offiziell seit 07.01.1951, wobei der Name schon seit vielen Jahren benutzt wird.
17.07.1949   Einweihung des in freiwilliger Arbeit geschaffenen Sportplatzes im Park. Führend beteiligt am Bau, der damalige Vorsitzende der Sportgemeinschaft Altdöbern, Drogist Fritz Sporleder.
30.07.1951   Gründung der BSG "Traktor" Altdöbern als BSG des Kreisforstamtes Senftenberg.
Januar 1953   Zusammenschluss der SG Freundschaft und der BSG Traktor unter dem Namen "BSG Traktor Altdöbern".
Erster Vorsitzender: Ralf Bormann
Vorhandene Sektionen: Handball, Fußball, Turnen, Kegeln, Tischtennis, Schach
Von diesem Datum und Zusammenschluss ausgegangen, ist unser Vereinsgründungsjahr festgeschrieben worden.
27.06.1954   Sportfest im Park An diesem Tag verstarb der Sportfreund Paul Gehre auf dem Sportplatz im Park.
Handballspiel und Geräteturnen sind in Altdöbern bis 1955/56 neben Fußball die wichtigsten Mannschaftssportarten
April 1956   Gründung der BSG "Einheit" Altdöbern.
Diese BSG wird Rechtsnachfolger der BSG " Traktor"
Sommer 1956   Einweihung des Gedenksteins, des im Jahr 1954 verstorbenen Sportfreundes Paul Gehre.
26.11.1960   Gründungsversammlung der BSG " Aktivist" Altdöbern Übernahme der Funktion der vorherigen BSG.
Erster Vorsitzender: Kurt Natusch - Stellv. Willi Kossatz
Org. - Ltr.: Günter Strauer, Kassierer: Alfred Heimann
Sektionen: Fußball, Tischtennis, Schach, Kegeln
Dezember 1963   übernahm Kurt Schumacher den Vorsitz der BSG "Aktivist" Altdöbern
Sektionen: Fußball, Gymnastik, Turnen, Judo, Kegeln u. Schach
1965   wurden die Sektionen Tischtennis, Boxen u. Billiard neu gegründet.
Hervorragende Leistungen brachte die Sektion Boxen.
Sektionsleiter und Trainer war Werner Noack.
Mai 1966   Kreismeister im Jugendfußball Aktivist Altdöbern
Übungsleiter Nachwuchs damals Paul Sluga
1968   entstand die Sektion Leichtathletik
Sektionsleiter: Siegfried Kleemann
1968   entstand die Sektion Schwimmen (bestand nur 3-4 Monate)
Sektionsleiter : Bernd Pohling
1968   Gründung der Sektion Turnen/Gymnastik
Sektionsleiter: Günter Lange
1969   Kegeln - Schülermannschaft Bezirksmeister
Marion Quilisch und Wolfgang Krahl wurden deutsche Meister der DDR im Bohlekegeln
1969   Sektion Turnen, Teilnahme am Turnfest in Leipzig
Sektionsleiter: Günter Lange
23.01.1970   Delegierten -Versammlung der BSG Aktivist
Neuwahl der Leitung: Vorsitzender Kurt Schumacher
Folgende Sektionen: Turnen - Günter Lange, Kegeln - Walter Quilisch, Fußball - K. Schumacher, ÜL - Dieter Franke, Paul Grenkowski, Boxen - Werner Noack, Tischtennis - Manfred Linke
Juni 1974   erringt die Schüler -Fußballmannschaft der BSG den Traktor-Pokal des Bezirkes
ÜL: Dieter Franke
1975   In der Sektion Fußball der BSG seit einigen Jahren gute Nachwuchsarbeit. Die Schüler und die Junioren bestimmen im Kreis- und Bezirksmaßstab das Niveau mit. Großer persönlicher Anteil des Übungsleiters Dieter Franke.
1976   Gründung der Sektion Volleyball - Sektionsltr. Dieter Reich
September 1977   Zwei Nachwuchs-Fußballmannschaften steigen in die Bezirksklasse auf. Übungsleiter waren Paul Grenkowski und
der Bäckermeister Gerhard Gebauer.
1978   Gründung des KCA - Präsident Kurt Schumacher
1979 - 1982   Bau des Sozialtrakts auf dem neuen Sportplatz am Bahnhofsweg zur Schollstraße, mit Unterstützung des Trägerbetriebes BKW Welzow Tagebau Greifenhain. Großen persönlichen Anteil beim Bau hatte Lothar Jobke. 1982 - 1991 war L. Jobke Sektionsleiter Fußball.
1983 - 1985   Bau des neuen Fußballplatzes am Bahnhofsweg.
Auch hier beteiligte sich der Trägerbetrieb Tagebau Greifenhain. Großen persönlichen Anteil beim Bau hatte auch hier L. Jobke und der damalige Tagebauleiter H.J. Pawlitzki.
1985 - 1988   Bau der neuen Kegelhalle in der Parkstraße.
Großen persönlichen Anteil hatte der damalige Sektionsleiter Walter Quilisch.
1985   700 Jahrfeier in Altdöbern.Auch die Sportler der BSG Aktivist nehmen am Festumzug teil.
Frühsommer 1988   wird die 1.Fußball-Männermannschaft der BSG erneut Kreismeister und erreicht in den Aufstiegsspielen die Zugehörigkeit zur Bezirksklasse Cottbus,Staffel Mitte.
Trainer war Ulli Grund
1988   Gründung einer Damen-Fußballmannschaft
Erster Trainer Kurt Schumacher
Nach 1988 wurde Lothar Gebauer Trainer
14.01.1988   übernimmt Hannelore Dirrwald die Sportlerklause.
Ab 1.Oktober 1990 pachtet sie die Gasstätte und ist Selbstständig.
1989   Schüler-Fußballmannschaft steigt zur Bezirksliga auf.
Übungsleiter war Paul Grenkowski
25.10.1989   Gründung der Sektion Skisport mit 7 Mitgliedern
Sektionsleiter: Lothar Klopsch
1989/1990   die Wendezeit
Die Wendezeit war eine sehr bewegte und bewegende Zeit. Menschen gerieten in Aufbruch. Plötzlich war nichts mehr wie es vorher solange war. Erstarrungen und Verkrustungen brachen auf: Eine neue Zeit begann, und wir alle waren dabei. Auch unser Vereinsleben musste sich an die neue Zeit anpassen.
16.03.1990   Gründung des SSV Alemannia Altdöbern e.V. als Rechtsnachfolger der BSG Aktivist mit 200 Mitgliedern.
Vorsitzender: Kurt Schumacher, Stellvertreter: Ralf Nevoigt,
Kassenwart: Marianne Mai
Folgende Abteilungen bestehen: Fußball - Lothar Jobke ab 1991 Matthias Lachmann, Kegeln - Wolfgang Krahl, Leichtathletik - Ralf Nevoigt, Skisport - Lothar Klopsch, Turnen - Günter Tyrra, Volleyball - Dieter Reich
Anfang 1990   Auflösung der Sektionen Leichtathletik und Volleyball aufgrund fehlender Übungsleiter.
01.01.1991   SSV Alemannia wird Mitglied des Landessportbundes Brandenburg. Es bestehen noch folgende Sektionen wie:
Altersturnen, Fußball, Kegeln, Skisport
Diese Sektionen gehören eigenen Verbänden an.
1991   Frauenfußball-Einstieg in die Kreisliga Berlin-West
1992   Nach dem Wegfallen der Finanzierung durch den Tagebau Greifenhain werden die Abteilungen von Sponsoren - Gewerbetreibenden aus Altdöbern und dem Umfeld unterstützt.
1992   Stellvertretender Vorsitzender des SSV Alemannia Altdöbern e.V. wird Matthias Lachmann.
1992   Die Abteilung Kegeln gründet einen selbstständigen Verein.
1993   Altherren-Fußballmannschaft fährt nach Mommenheim bei Mainz mit Sponsoren zum Fußballfreundschaftsspiel.
Organisiert wurde die Fahrt von Bernhard Dase, der damalige Verantwortliche der Altherren.
1993   Bildung des Großkreises Oberspreewald-Lausitz
Im Dezember 1993 gehört der SSV Alemannia dem Kreissportbund OSL e.V. an.
1994   A-Junioren-Fußball werden im Fußballkreis Spreewald Kreismeister und Pokalsieger
13.12.1995   Beitritt der Frauengymnastikgruppe zum SSV Alemannia
Juni 1995   10 jähriges Bestehen des Sportplatzes am Bahnhofsweg.
25.08. - 28.08.1995   Alemannia Altherren-Fußballmannschaft weilte in Mommenheim. Zu einem freundschaftlichen Fußballvergleich kam es beim SV Rot-Weiss Walldorf. Bei dieser Mannschaft spielte unser damaliger WM Held von 1974 Jürgen Sparwasser mit.
Eingeladen nach Walldorf zu kommen hatte uns ein ehemaliger Altdöberaner, Herr Dr.Hans Herrmann Stein.
18.10.1995   Mitgliederversammlung des SSV Alemannia und Neuwahl des Vorstandes. Zum Vorsitzenden wurde Matthias Lachmann gewählt. Stellvertreter Kurt Schumacher, Kassenwart Wolfgang Tollkamp
04.10.1996   Der langjährige Vorsitzende Kurt Schumacher verstarb bei einer Karnevalsveranstaltung in Niesky.
01.01.1997   Beitritt zum SSV Alemannia Altdöbern folgende Abteilungen: Tanzgruppe Magix, Volleyball, Tischtennis
1997   Fußball-Damen von SSV Alemannia werden Brandenburgischer Meister. Der Aufstieg in die Regionalliga wurde dann auch gemeistert. Die Mannschaft erhielt vom Bürgermeister Herrn Thierbach einen Ehrenpokal der Gemeinde Altdöbern.
21.11.1997   Mitgliederversammlung des SSV Alemannia
Peter von Oesen wird zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
12.06. - 14.06.1998   Erstes Kurt Schumacher Gedenkturnier und 10 jähriges Bestehen Frauenfußball.
26.04.1999   Sportplatz + Sportlerklause bekommen eine neue Anschrift "Schulstraße 12".
Mai 1999   Abriss des alten Sozialtraktes in Eigenleistung der Fußballer.
Die Fraktionen der gewählten Parteien der Gemeindevertretung einigten sich zum Bau eines neuen Sozialtraktes. Die Finanzierung des Neubaues übernimmt die Gemeinde Altdöbern.
12.06. - 10.1999   Bau des neuen Sozialtraktes.
22.10.1999   Einweihung des Sozialgebäudes durch den Bürgermeister Herrn Thierbach.
November 1999   Die Altersturner des SSV feiern ihr 30 jähriges Bestehen.
24.05.2000   Fußballpartnerschaft zwischen Rödinghausen 3. Mannschaft und SSV Alemannia 2. Mannschaft.
12.10.2001   Mitgliederversammlung des SSV Alemannia Verabschiedung unseres langjährigen Kassenwartes Wolfgang Tollkamp und die Neuwahl des Kassenwartes Olaf Hennig.
01.01.2002   Der Euro kommt, auch im Sportverein.
Juni 2002   Die 1. Männer-Fußballmannschaft wird Kreismeister im Fußballkreis Spreewald in der Saison 2001/2002.
01.01.2003   folgende Abteilungen bestehen: Fußball - Matthias Lachmann, stellv. Paul Grenkowski, Altersturner - Dieter Klausch, stellv. Jochen Winkler, Skisport - Lothar Klopsch, Frauengymnastik - Traute Rettmer, Volleyball - Ingo Barran, Tischtennis - Peter Winzer, Tanzsport - Sandra Schneider u. Claudia Lachmann
05.04.2003   Ehrung für Paul Grenkowski
Vom Präsidenten des FLB mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet
31.05.2003   Damenfußballerinnen von SSV Alemannia werden Brandenburgischer Pokalsieger.
03.06.2003   Sportfreund Wolfgang Schenker veranlasste anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Sportgemeinschaft ein Hinweisschild zum Gedenkstein von Paul Gehre anfertigen zu lassen.
Mit Hilfe des Bauhofes wurde der Gedenkstein von Paul Gehre, der 1954 auf dem Sportplatz verstarb, freigelegt. Die Sportfreunde W. Schenker, P. von Oesen und Matthias Lachmann stellten das Schild am 03.06.2003 im Park auf.

Sponsoren

wis spreewald

 

sparkasse niederlausitz

 

allianz duerr

 

Bürgerverein Altdöbern e.V.

 

Gerd Plociennik

 

Getränke Team 95 Altdöbern


007 ApothekeMV Kopie

 

008 spreewaldbank eg

 

009 buchanelectric

 

Rauhut 1

 

011 autohaus hentschker

 


KFZ-Service Kock

 


012 autohaus vetschau

 

weitere Sponsoren

facebook